Apr 27, 2016

Überraschender Wechsel: BND-Chef Schindler soll vorzeitig gehen | tagesschau.de

Der Bundesnachrichtendienst bekommt offenbar überraschend einen neuen Präsidenten. Der bisherige Chef Gerhard Schindler soll nach Informationen von NDR, WDR und "Süddeutscher Zeitung" vorzeitig abgelöst werden. Sein Nachfolger soll bereits feststehen. Von Christian Baars und Georg Mascolo.

Proceed to the page: http://linkis.com/Liqw2

Similar Articles Added Earlier

  • Wien: Österreich bekommt einen neuen Innenminister

    Die bisherige Ministerin Johanna Mikl-Leitner wird abgelöst, Nachfolger ist der niederösterreichische Landesrat Wolfgang Sobotka. Beide gehören der Österreichischen Volkspartei an. Als...

  • BND-Chef Schindler muss gehen - Politik - Süddeutsche.de

    Der Präsident des Bundesnachrichtendienstes wird überraschend abgelöst. Sein Nachfolger soll ein Vertrauter von Finanzminister Wolfgang Schäuble werden.

  • BND-Chef Schindler wird abgelöst

    Die Abhöraffäre um den Bundesnachrichtendienst hat personelle Konsequenzen an höchster Stelle: BND-Chef Gerhard Schindler soll abgelöst werden.Das berichten "Süddeutsche Zeitung", NDR und WDR unter Berufung auf Regierungskreise. Offiziell herrscht...

  • Mitteldeutsche Zeitung: zur Türkei | ADAC ONE

    Mitteldeutsche Zeitung Halle (ots) – Bekommt Erdogan dafür einen Rabatt, was Menschenrechte und Demokratie angeht? Wahrscheinlich. Aber ist dieser „Preisnachlass“ so viel größer als jener für die Ukraine, der die Visafreiheit im Reiseverkehr bald gewährt werden soll? Als … Lesen Sie hie...

  • „Völlig außer Kontrolle" - NSA-Untersuchungsausschuss übt scharfe Kritik an BND-Chef Schindler — RT Deutsch

    Die Mitgliedern des Untersuchungsausschusses haben Gerhard Schindler, Präsident des Bundesnachrichtendienst (BND), für seine Rolle bei der Kooperation zwischen der US National Security Agency (NSA) und dem BND stark kritisiert und von einem "schwarzen Peterspiel gesprochen. Christian Flisek (SPD)...

Latest Links Processed

0/120